Sternenrätsel und Physik

 

 

 „Die Bestätigung der Theorie eines deutschen Juden mit Schweizer Pass durch eine englische Expedition in den brasilianischen Urwald nach Ende des 1. Weltkrieges ist ein internationales Ereignis.“

 
…auf diesen Satz bin ich neulich bei der Recherche zu einem ganz anderen Thema gestoßen – und ich fand ihn so speziell, dass ich direkt weiter nachforschen musste…

Am 8. März 1919 starteten von England zwei Expeditionen, eine führte auf die karibische Insel Principe, die andere in ein kleines brasilianisches Dorf namens Sobral. Wissenschaftler der britischen Royal Astronomical Society dokumentierten hier eine totale Sonnenfinsternis, die am 29. Mai 1919 stattfand und durch deren Beobachtung eine Theorie bewiesen werden sollte, die von einem Großteil der höheren Wissenschaftler bis dahin als Spinnerei bezeichnet worden war.
In Sorbal gelangen den Forschern acht Fotos, die die vom Neumond verdeckte Sonne vor einem Sternenhaufen zeigten. Zurück in England verglich und verrechnete man die Aufnahmen mit vorherigen Bildern des Sternenhaufens, und man kam erstaunlicherweise auf genau die Ergebnisse, die eine gewisse Theorie einer gewissen Person bereits 1915 vorberechnet hatte: die Entfernung der Sterne voneinander hatte sich durch die Anwesenheit der Sonne optisch verändert (um 1,90 +/- 0,11 sog. Bogensekunden, was auch immer das ist ;-; )
Hiermit war also eindeutig bewiesen, dass das Licht sich unter Einfluss von Gravitation proportional krümmt. Der Nachweis der „Lichtkrümmungstheorie“, die gleichzeitig Bestandteil einer anderen größeren Theorie ist, machte quasi über Nacht deren Urheber berühmt.

Gravitation.indd

 

Dieser wurde 1879 in Ulm in jüdischem Elternhaus geboren und war im Laufe seines Lebens Staatsbürger mehrerer Länder: Durch Geburt besaß er die württembergische Staatsbürgerschaft. Von 1896 bis 1901 war er staatenlos, ab 1901 bis zu seinem Tode Staatsbürger der Schweiz, und 1911/12 in Österreich-Ungarn auch Bürger Österreichs. Von 1914 bis 1932 lebte er in Berlin und war als Bürger Preußens erneut Staatsangehöriger im Deutschen Reich. Mit der Machtergreifung Hitlers gab er 1933 den deutschen Pass endgültig ab und wurde 1934 vom Deutschen Reich strafausgebürgert. Zusätzlich zu seinem seit 1901 geltenden Schweizer Bürgerrecht erwarb er 1940 noch die amerikanische Staatsbürgerschaft.
Dieser weltberühmte Physiker, der zu Beginn stark angezweifelt worden war, mit Verfolgung und Diskriminierung kämpfen musste, 1921 schließlich den Nobelpreis für seine Entdeckungen erhielt und heute als DAS Genie der Wissenschaft überhaupt gilt, war niemand anderes als Albert Einstein…

einstein

Wer sich für die Relativitätstheorie interessiert, kann ja mal hier vorbeischauen – die haben es einigermaßen verständlich zusammengefasst find ich… aber Achtung, Knoten im Hirn auf eigene Gefahr…: https://www.youtube.com/watch?v=FLF-WulNUeM

 

Quellen:

http://heureka-stories.de/Erfindungen/1905—Die-Relativitätstheorie
https://www.mpg.de/9236014/eddington-sonnenfinsternis-1919
https://de.wikipedia.org/wiki/Albert_Einstein

EMILY REBMANN

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s